3 Schritte wie du innere Sicherheit findest

Kennst du das? Du bist unglücklich mit deiner jetzigen beruflichen Situation, willst unbedingt etwas ändern, bist dir aber total unsicher, in welche Richtung du gehen sollst. Oder du lebst in einer Beziehung, die dich nicht wirklich erfüllt, bist dir aber überhaupt nicht sicher, ob eine Trennung gut wäre. Oder du lebst an einem Ort, an dem du dich nicht wohlfühlst und bist dir aber nicht sicher, welcher Ort denn gut passen würde. Deine Gedanken kreisen tagein tagaus um diese eine Thema.

Zu den beruflichen und persönlichen Dingen gesellen sich vor allem in der heutigen Zeit äußere Umstände dazu, die unser Leben auf eine andere Weise unsicher machen. Krisen, Katastrophen, näher rückende Terroranschläge, Fremdes, wachsender Rechtsextremismus etc. Auch wenn wir nicht persönlich und selbst betroffen sind, schüren sie Angst und spielen mit uns. Hinzu kommt eine zusätzliche Unsicherheit. Wir wissen nie, was in Zukunft geschehen wird.

Warum erkennen wir nicht mehr, was richtig für uns ist?

Warum führen wir nicht mehr das Leben, was wir uns sehnlichst wünschen? Warum verunsichern uns Dinge, die wir nicht richtig finden? Und weshalb kommen die wesentlichen Dinge in unserem Leben zu oft zu kurz?

Es gibt inzwischen so viele Techniken, Methoden, Informationen zu scheinbar allen persönlichen oder beruflichen Problemen in dieser Welt. Es wird angewendet, sich bemüht, viel gelernt, noch mehr gelernt, viel erreicht und was kommt als Ergebnis dabei heraus?

Zurück bleiben eine wachsende Frustration, eine Unzufriedenheit und eine Sehnsucht nach mehr Tiefe, nach Sinn und Erfüllung. Der Wunsch nach mehr Authentizität und Wahrhaftigkeit kommt hinzu.

Der Grund für die verbleibende Unzufriedenheit liegt darin, dass die Ebene der Seele nicht vorkommt. Viele bisherige Methoden lassen die Seelenebene unberücksichtigt.

Es werden Theorien und Methoden entwickelt. Probleme werden beschrieben, Lösungen werden aufgezählt, Schlussfolgerungen gezogen. Alles auf der Ebene der Gedankensysteme.

Doch Gedanken suchen keine Verwirklichung. Sie sind nicht dynamisch in den Dimensionen des Seins. Sie können nur auf der Ebene des Intellekts bleiben. Sie berühren deshalb nie die Ebene der Seele. Nur die Liebe durchdringt die Seele und Liebe lässt sich nicht erdenken. Sie kann nur erfahren werden, so wie die Seele auch nur erfahren werden kann.

Die äußeren und inneren Umstände lösen in unserem Leben Unsicherheit und Ungewissheit aus. Wir empfinden Unsicherheit als Hemmung, als Blockade. Sie lassen uns hadern und hindern uns daran, unseren Weg zu gehen. Das sollten wir nicht zulassen.

Hier meine 3 Tipps, wie du innere Sicherheit findest.

 

1. Stoppe das Spiel der Kräfte in deinen Gedanken

Viele der inneren Unsicherheiten entstehen in unseren Gedanken. Wir bauen Gedankenspiralen auf und lassen Gedankendilemma entstehen. Das bedeutet, viele Dinge, die uns davon abhalten, unseren Weg zu gehen, sind nicht real. Es sind einfache Hirngespinste, nur Gedanken. Wir schrecken vor Einbildungen im Geiste zurück, die in Wirklichkeit nicht existieren. Das ist fatal, denn es bleibt so viel ungelebtes Leben zurück. Eine keltische Weisheit lautet: „Eine der größten Sünden ist das ungelebte Leben.“
Lasse es nicht zu, dass Erwartungen, Zweifel, Ängste die Grenzen deines Daseins bestimmen. Stoppe deine Gedankenspiralen und ändere die Richtung des Denkens.

Frage dich:  Wo liegt deine Sehnsucht? | Wo erfüllst du Erwartungen von anderen?

Mache dir zunächst ein klares Bild von dem, was ist. Wann und in welchen Situationen bist du wirklich du selbst.

2. stärke deine Liebe

Wir sind einem ständigen Wandel unterzogen. Alles ist immer in Bewegung und verändert sich unentwegt. In der Natur können wir dies tagein tagaus erleben. Wenn wir unsere Aufmerksamkeit auf uns selbst richten und beobachten, erkennen wir, dass unsere menschliche Natur aus Unwissenheit besteht. Unwissenheit und Unsicherheit hängen ganz nah beieinander und gehören zu unserem Leben dazu. Wir dürfen daran wachsen.

Unwissenheit und Unsicherheit verwandeln wir, indem wir unser Bewusstsein erweitern und Vertrauen und Sicherheit im Inneren aufbauen. Die Soulful Meditation ist hier ein sehr effektives Werkzeug. Du kommst mit deiner Liebe in Kontakt, die dir Vertrauen, Gewissheit und innere Sicherheit schenkt und zwar über die Grenzen deiner Gedanken und Emotionen hinaus. Das bedeutet, du überwindest den Zustand deiner Gedanken und machst dich nicht mehr abhängig von Zweifeln, Ängsten etc.

3. Folge deinem Herzen

Mit dem Werkzeug der Meditation findest du den Auftrag deines Herzens, deine integrale Vision. Hier resultiert dein Beitrag für diese Welt. Dein Herz kennt deinen Weg. Indem du über die Soulful Meditation mit deinem Herzen in Kontakt kommst, deine Liebe ausdehnst lernst du die Sprache deines Herzens wieder zu hören. Du erkennst dein eigenes Licht, deine Liebe.

Wir nutzen bei der integralen Vision die Liebe als Wahrnehmungsebene. Die Liebe lässt dich sehen, erkennen und wissen. Du nutzt sich wie deine Augen und erlebst über die Liebe eine tiefere Bewusstheit für dich selbst und die Welt um dich herum. Über die Liebe erfährst du Verbundenheit. Du bist dir zu jeder Zeit innerlich sicher, wer du bist und dass du richtig bist auf deinem Weg.

Je mehr du Liebe ausdehnst, desto sicherer bist du in deinem Innern.

 

„Man sieht nur mit dem Herzen gut. Alles andere bleibt für die Augen unsichtbar.“ Antoine de Saint-Exupéry

 

Am 25.01. bieten wir in Berlin einen Workshop zum Thema Innere Sicherheit an. Du lernst in diesem Workshop ganz gezielt, wie du deine Herzenswahrnehmung schulst und deine innere Sicherheit stärkst. Der Workshop beginnt um 19.00 Uhr und kostet bei deiner Anmeldung bis zum 21.01.  40 Euro, danach kostet er 65 Euro.

Ich freue mich auf deine Teilnahme.

Deine Kun Ya

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.